Ausgabe 2012/2

FOKUS

Dancehall im Diskurs: Gegen Homophobie & Kulturalismus

Als der jamaikanische Dancehall-Künstler Sizzla im März 2012 in Wien auftrat, ging eine (kleine) Protestwelle durch die heimischen Medien: Einmal mehr dabei wurde der Boykott homophober Dancehall-Artists gefordert. MALMOE und migrazine.at haben dies zum Anlass genommen, die bereits seit den 1990er-Jahren geführte und stark polarisierte Debatte genauer unter die Lupe zu nehmen und ein differenzierteres Bild zu zeichnen. Dafür haben wir sowohl Positionen aus der Dancehall-Szene in Österreich und Deutschland eingeholt als auch LGBTIQ-Aktivist_innen aus Jamaika zur Sache befragt. Dieser Schwerpunkt (koordiniert von Rosa Danner und Sophie Schasiepen) ist auch in der aktuellen Print-Ausgabe von MALMOE zu lesen.
Übrigens: Das Bild zum Schwerpunkt ist das Logo von "Yes Yes Y'All", laut Selbstbeschreibung "Toronto's biggest, dirtiest, sweatiest, queer hip hop/dancehall jam".